Über mich

von yvonne

Ich heiße Yvonne Kraus, bin Anfang 40 und lebe in Köln. Seit ich lesen kann, lese ich intensiv, seit ich schreiben kann, schreibe ich selbst – Geschichten, Bücher und seit einigen Jahren auch Blog-Beiträge. Ich blogge seit mittlerweile acht Jahren über Bücher, zunächst auf lesezeit.blogspot.com und anschließend auf leselink.de. Dort könnt ihr auch weiterhin regelmäßig Rezensionen von mir lesen. Und obwohl ich dort in den letzten Jahren zwischen 70 und 150 Artikel je Jahr veröffentlich habe, hatte ich das Bedürfnis nach einem weiteren Literatur-Blog. Koffer voller Bücher ist dieser Blog.

Woher kommt der Name Koffer voller Bücher?

Reisen und Lesen hängen für mich eng zusammen. Oft unternehme ich mit meinem Mann Road Trips. Da er deutlich lieber mit dem Auto fährt als ich, nutze ich lange Strecken auch gerne, um mich in einen Roman zu vertiefen. Aber natürlich kann man auch sehr gut abends und morgens im Hotelzimmer, im Flugzeug, beim Warten an Schaltern, am Strand oder in einem Café lesen. Auf Reisen habe ich entsprechend immer reichlich Bücher dabei. Meine grobe Rechnung dabei lautet ein Buch pro Tag. Plus das, das ich gerade lese. Und ein paar als Puffer. Und zur Sicherheit noch meinen E-Book-Reader. Um genau zu sein, nehme ich immer so viele Bücher mit, dass ich es unmöglich schaffen kann, sie alle zu lesen. Denn nichts wäre schlimmer für mich, als reichlich Zeit zum Lesen, aber kein gutes Buch zu haben.

Nach Hause komme ich meistens mit noch mehr Büchern, denn natürlich gehören besondere Buchhandlungen zu meinen liebsten Ausflugszielen. Einen ganzen Koffer voller Bücher habe ich zwar nie dabei, aber eine kleine Buchkiste oder zwei Taschen, die ich im Koffer verstaue, kommen schon zusammen. Auf jeden Fall müssen eigentlich auf jeder Reise Kleidungsstücke zu Hause bleiben, damit genug Platz für meine Bücher ist. Gerne improvisiere ich in Hotelzimmern auch kleine Bücherregale, um mich heimischer zu fühlen. Da wir demnächst häufiger mit dem eigenen Camper unterwegs sein werden, überlege ich bereits jetzt, wie ich auch dort ein Bücherregal unterbringen kann.

Warum ein zweiter Buch-Blog, wenn der erste doch schon super läuft?

leselink.de enthält ganz klassische Rezensionen, die möglichst Lust auf das Buch machen sollen. Bei der Auswahl der Bücher orientiere ich mich meist an dem, was mich aktuell in den Buchhandlungen anspricht oder was ich irgendwo entdeckt habe.

Beschäftigung mit Literatur bedeutet für mich aber mehr als nur „Hey, dieses aktuelle Buch handelt von dem und dem Thema und ich finde es super, weil…“. Oft lese ich Bücher, weil ich mich gerade selbst intensiv mit einem bestimmten Thema auseinandersetze. Manche Bücher gehören daher inhaltlich für mich zusammen, auch, wenn man diese Verbindung nicht sofort sieht. Vielleicht kennt ihr das ja auch: Man liest ein Buch und fühlt sich sehr an ein anderes erinnert. Andere Leser sehen das nicht, weil beide Bücher bei ihnen möglicherweise gerade auf einen anderen Boden gefallen sind und etwas anderes ausgelöst haben. Nachvollziehen kann man die Verbindung aber dennoch.

Solche Verbindungen zwischen den Büchern selbst und zwischen der Literatur und mir möchte ich in diesem Blog zeigen. Dazu nehme ich mir jeweils Lesereihen zu einem Thema vor und stelle die zugehörigen Bücher nach und nach im Blog vor. Dieser Blog ist also analytischer und persönlicher als mein anderer Buch-Blog, und ich poste hier seltener. Ich hoffe natürlich trotzdem, dass meine Artikel ihr Publikum finden und den ein oder anderen zum Lesen animieren. Denn Literatur ist am schönsten, wenn man sie teilen kann.

Diese Website nutzt Cookies. Ich gehe davon aus, dass du damit einverstanden bist, wenn du die Seite nutzt. Du kannst dich aber aktiv davon abmelden. Akzeptieren Mehr Informationen